Runners Stretch

Wer eine sitzende Tätigkeit/Arbeit hat, wird es kennen. Die Beinrückseiten fühlen sich am Abend steif und kurz an. Runners Stretch klingt im ersten Moment vielleicht nicht wie eine typische Yoga Asana, aber ich verspreche dir, deine Beine werden es lieben 🙂

Wie komme ich in die Asana?

Beginne im Fersensitz – deine Zehen sind aufgestellt.

Bringe dein rechtes Bein nach vorne, stelle deinen Fuß auf der Ferse auf und ziehe deine Zehen zu dir ran.

Deine Hände kannst du direkt am Boden platzieren oder gerne einen Block zur Hilfe nehmen. Rolle deine Schultern nach hinten, weg von deinen Ohren.

Strecke dein rechtes Bein, dass du eine angenehme Dehnung in deiner Beinrückseite spürst.

Achte auf einen langen, geraden Rücken. Dein Kopf ist in Verlängerung mit deiner Wirbelsäule. (Je höher deine Hände abgelegt sind, desto leicht wird es dir fallen, deinen Rücken gerade zu halten.)

Bleibe für ein paar tiefe Atemzüge in dieser Haltung bevor du die Seite wechselst.

Tipp: Solltest du eine sehr dünne Matte haben oder Probleme mit deinem Knie, dann schnapp dir eine Decke oder ein Kissen, um dein Knie zu polstern.

Viel Spaß beim Probieren – wie immer: höre auf deinen Körper & schau wie weit dir eine Asana gut tut 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s